Wie waescht man Allergiker Bettwaesche

Allergiker sollten ihre Bettwäsche etwa einmal pro Woche waschen!

Wobei dies je nach körperlicher Reaktion (z.B. Verstopfung der Nase) variieren kann. Wer allerdings milbendichte Schutzbezüge, auch Encasings genannt, für seine Bettwäsche verwendet, sollte darauf achten, dass diese nicht zu häufig gewaschen wird. Wenn diese mehrmals im Monat in die Waschmaschine gesteckt wird, kann die Schutzfunktion der Bezüge recht schnell ihre Wirkung verlieren.

janine-baumwoll-seersucker-bettwaesche-2-teilig-bettbezug-135-x-200-cm-kopfkissenbezug-80-x-80-cm-tango-gestreift-koralle-pink-limone - Kopie

Des Weiteren sollte man bereits beim Kauf der Bettwäsche darauf achten, dass diese bei einer Temperatur von ca. 60 Grad gewaschen werden kann, denn bei niedrigen Temperaturen sterben die Milben, die sich nach einer Weile
in ihr festsetzen, nicht ab. Da Milben jedoch extreme Kälte ebenso wenig wie Hitze überleben, bietet es sich zudem an, das Bettzeug bei winterlichen Minusgraden für einige Stunden nach draußen zu stellen.

janine-baumwoll-seersucker-bettwaesche-2-teilig-bettbezug-135-x-200-cm-kopfkissenbezug-80-x-80-cm-tango-streifen-korallrosa - Kopie

Neben dem Waschen der Bettwäsche ist auch das Reinigen der Matratze hin und wieder notwendig. Um diese sauber zu halten, sollte man die Schonbezüge in der Waschmaschine säubern lassen. Wer jedoch die Matratze selbst und nicht nur ihre Bezüge reinigen möchte, hat die Möglichkeit, diese abzusaugen, wobei hier darauf zu achten ist, dass es sich bei dem Staubsauger ebenfalls um eine Variante für Allergiker handelt. Diese sorgen nämlich durch spezielle Filter dafür, dass der Milbenkot nicht wieder aus dem Behälter herausdringen kann.

janine-baumwoll-seersucker-bettwaesche-2-teilig-bettbezug-135-x-200-cm-kopfkissenbezug-80-x-80-cm-tango-punkte-rot-fuchsia-beere

Ein weiterer wichtiger Faktor ist das Waschmittel. Um allergische Reaktionen zu vermeiden, sollte man unbedingt die Verwendung von synthetischen Produkten mit Duftstoffen oder anderen chemischen Inhaltssoffen vermeiden. Aus diesem Grund sind Öko-Waschmittel, welche keine Aufheller beinhalten, am besten geeignet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.