Erstaunliche Wirkung von Farben

In Geschäftsräumen und in der Werbung wird streng auf die Farbwahl geachtet. Unser Unterbewusstsein reagiert auf bestimmte Farben und beeinflusst die Entscheidungen und Gefühle.
Wenn die Wände in einem Wartezimmer vom Arzt in einem grellen rot gestrichen sind, steigt die Reizbarkeit und Nervosität. Genau das möchte der Arzt vermeiden und nutzt daher weiche und schlichtere Farben. Auch in den eigenen vier Wänden sollte man ein wenig die Farbwirkungen im Hinterkopf haben. Hier ein paar Eckdaten zu sechs häufig genutzten Farben:

rose-1642970_1920Rot
Die Farbe rot ist kräftig und wirkt belebend, stark und auch ein wenig erotisch. Rot ist sehr aufregend, deswegen wird sie oft für Warnhinweise genutzt. (Rote Ampel, Stoppschild,..)
Zu viel rot verursacht Unruhe und kann in stressigen Situationen die Reizbarkeit oder Nervosität steigern.
Mein Tipp: In Ruhe-Räumen, wie das Schlafzimmer, würde ich keine vollständige Wand in der Signalfarbe streichen oder aber mit hellen, warmen Farben (z.B. beige) kombinieren. Wer für knisterndeStimmung sorgen möchte, sollte mit roten Accessoires oder roter Bettwäsche das Zimmer dekorieren.

sunflower-1627193_1920-kopieGrün

Die Farbe grün wirkt erfrischend, harmonisierend und gibt einem das Gefühl der Ausgeglichenheit. Außerdem soll die Farbe bei Nervosität, Schlafstörungen und Liebeskummer helfen.

Mein Tipp: Ich empfinde die Farbe als sehr positiv. Wer die Farbe an der Wand oder für Dekoartikel nicht mag, kann auf Pflanzen zurückgreifen.

ship-952292_1920Blau
Blau wirkt entspannend und beruhigend. Oft wird die Farbe mit Wasser und Reinheit verbunden. Der Ton hilft bei Schlafproblemen und regt träumerische Stimmung an. Wenn man geistig oder körperlich sehr erschöpft ist, sollte man die Farbe blau meiden. Die beruhigende Farbe kann das Gefühl der Kraftlosigkeit verstärken.
Mein Tipp: Wer reif für den Urlaub ist, aber leider keinen hat, sollte ein Wochenende am See oder am Meer verbringen. Der blaue Ausblick füllt den Energietank.

youth-570881_1920-kopieOrange und Gelb
Sonne, Sommer, Sonnenschein. Die Farben sind aufmunternd und fördern Freude und Leichtigkeit. Sie wirken erfrischend und helfen gegen Stress, schlechte Laune und Mutlosigkeit.
Die Farbe Orange soll appetitanregend sein. Wer also ein paar Pfunde verlieren möchte, sollte auf die Farbe verzichten.
Mein Tipp: Eine große Schale mit Orangen und Zitronen sieht super aus. Und wer da Appetit bekommt, kann beherzt bei den Vitaminbomben zugreifen! Im Winter lege ich oft die Schalen der Früchte auf die Heizung. Der frische Duft hebt die Stimmung.

los-cabos-68861_1920Violett
Violett wirkt inspirierend, regenerierend und strahlt Frieden aus. Die Farbe wird gerne bei Meditationen verwendet, da über das Unterbewusstsein der Geist angeregt wird. Violett hilft dabei, sich besser konzentrieren zu können und zügelt den Appetit.
Mein Tipp: Wer die Farbe zu kitschig findet, kann Lavendel oder andere Blumen nutzen. Da sie nicht von ewiger Dauer sind, sieht man sich nicht so schnell satt daran.

Am wichtigsten ist, dass jeder auf sein Gefühl hört. Wenn man eine Lieblingsfarbe hat, spricht nichts dagegen, diese so zu nutzen, wie man möchte! Die Hauptsache ist doch, das man sich selbst wohl fühlt. 🙂

Eure Larissa

2 Gedanken zu „Erstaunliche Wirkung von Farben“

  1. Komischerweise bevorzuge ich oft blaue Bettwäsche. Jetzt weiß ich vielleicht wieso! Erst gestern habe ich neue hier bestellt 🙂

  2. Am liebsten würde ich sofort das Büro von meinem Chef streichen! Seine Stimmung darf sich ruhig mal erhellen.
    Haha ??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.